top of page

Rhetoric - Training

Bühnendeutsch / Business-Rhetorik Business Rhetoric

  • 1 Std
  • ab 50 €
  • Am Hundsturm

Beschreibung

Die Hauptgrundsätze der Regelung: Es sollen nicht etwa neue Ausspracheregeln angeordnet, sondern der bestehende Gebrauch soll festgestellt werden; wo sich Unterschiede ergeben, sind sie nach Maßgabe der üblichsten und zweckmäßigsten Aussprache auszugleichen. Die Schreibung kann niemals Maßstab für die Aussprache sein. Die Schrift ist gegenüber der Aussprache stets etwas Sekundäres. Die feste Regelung berücksichtigt nur die ruhige, verstandesmäßige Rede; dem Ausdrucke der Stimmung muss ein gewisser Spielraum gelassen werden. Fälle, in denen Reim, Rhythmus oder seltener Sprachgebrauch besondere Abweichungen vom Üblichen fordern, sind von der Regelung ausgeschlossen. Die Eigenart der deutschen Bühnenaussprache: Die sprachgeschichtliche Beurteilung gewinnt aus den Punkten, in denen an allen deutschen Bühnen die Aussprache einig ist. Die Bühne muss vor allem auf Deutlichkeit und Fernwirkung bedacht sein, und daher sind ihrer Sprache langsameres Tempo und größerer Kraftaufwand eigen als unserer Umgangssprache. Von großer Wichtigkeit sind die Fremdwörter, denn ihre — meistens unterschätzte — Zahl ist sehr groß, und bei der Aussprache werden, selbst an guten Bühnen, begreiflicherweise viele Verstöße gemacht. The main principles of the regulation: New rules of pronunciation are not to be decreed, but the existing usage is to be established; where differences arise, they are to be balanced out in accordance with the most customary and expedient pronunciation. The spelling can never be a yardstick for the pronunciation. Writing is always secondary to pronunciation. The fixed rules take into account only calm, rational speech; a certain latitude must be left for the expression of mood. Cases in which rhyme, rhythm or rare use of language demand special deviations from the usual are excluded from the regulation. The peculiarity of German stage pronunciation: The linguistic assessment gains from the points in which pronunciation is unanimous on all German stages. The stage must above all be concerned with clarity and long-distance effect, and therefore its language has a slower tempo and greater force than our colloquial language. Foreign words are of great importance, because their number - usually underestimated - is very large and, understandably, many mistakes are made in pronunciation, even on good stages.


Kontaktangaben

  • Am Hundsturm 9/36, 1050 Wien, Österreich


bottom of page